Das Vakuumverpacken

Das Vakuumverpacken ist eine Konservierungstechnik für natürlich Lebensmittel, bei der die Luft aus einem Beutel gesaugt und so der Sauerstoff entfernt wird, der die Hauptursache für den Verderb von Lebensmitteln ist.

Vakuumverpackungen kommen in der Küche auf vielerlei Art zur Anwendung:

  • Konservierung roher oder behandelter Lebensmittel.
  • Konservierung traditionell zubereiteter Lebensmittel.
  • Vakuumgaren („Sous-vide“).
  • In schützender Atmosphäre verpackt.
  • Einfrieren vakuumverpackter Lebensmittel.
Warum ist es wichtig, die Lebensmittel für das Vakuumgaren einzuschweißen?
  • SICHERHEIT: Eine sauerstofffreie Umgebung verhindert die Vermehrung aerober Bakterien.
  • PRÄZISION: Das Fehlen von Luft im Vakuumbeutel erlaubt eine präziseres Garen bei vorprogrammierter Temperatur.
  • GLEICHMÄSSIGKEIT: Da er keinen Sauerstoff enthält, treibt der Beutel nicht oben und das Garen erfolgt gleichmäßiger, da das Produkt vollständig im mit Temperatursteuerung erhitzten Kochbad untertaucht.

Avantgarde-Kreationen mit der Vakuumverpackung

Über die Konservierung von Speisen und Lebensmitteln mit allen ihren Vorteilen hinaus können wir das Einschweißen etwa für folgende avantgardistische kulinarische Kreationen einsetzen:

  • Kalte Osmose.
  • Luftige Kreationen.
  • Transparentes Obst und Gemüse.

Der Vakuumierer

Geräte und Techniken für das Vakuumverpacken

Informieren Sie sich über unsere Vakuumierer

Informieren Sie sich über unsere Vakuumierer

Wir bieten ein breites Sortiment professioneller Vakuumierer mit verschiedenen Kammergrößen, Pumpstärken und Leistungsumfängen. Bei einem Besuch auf unserer Website zeigen wir Ihnen gerne die Lösungen, die wir Ihnen anbieten können.

Produkte zeigen